Das Kuratorium der Sportstiftung Biniok traf sich im März 2013 zur alljährlichen Versammlung im Gasthaus „Badner Stub“ in Ottersweier.

Dabei berichtete der Vorsitzende Heinz Biniok u.a. auch darüber, dass durch den Abschluss einer Unfall-und Haftpflichtversicherung eine wichtige Maßnahme für alle Teilnehmer der Fußballschule getroffen werden konnte.

Außerdem gab er bekannt, dass das Kapital nun durch eine Zustiftung seinerseits in Höhe von 30 000 Euro zum 31.12.2012 447 000 Euro betrug!

Durch eine weitere Zustiftung in Höhe von 20 000 Euro von Heinz Biniok betrug das Stiftungskapital am 31.12. 2014  467 000 Euro.

Die Zuschüsse in Höhe von 13 000 Euro für das Jahr 2013 verteilen sich wieder auf den FV Ottersweier, die Maria-Victoria-Schule und auf die Fußballschule!

Erstmalig nahm an der Sitzung auch Herr Köninger, der Rektor der Maria-Victoria-Schule teil, da man mit der Schule ja eine enge Kooperation betreibt.

Die Fußballschule „Fußball und Schule – Spielen und Lernen“ der Sportstiftung lief auch im Jahre 2013 wieder „auf vollen Touren“!

Insgesamt 50 verschiedene Kinder (Jungen und Mädchen) nahmen an den kostenlosen Übungstagen teil; meist kamen ca. 15 zur Hausaufgabenbetreuung (14-15 Uhr) – beim Fußballtraining (15.15-16.45 Uhr) waren es dann natürlich mehr: So „tummelten“ sich etwa 25-30 Fußballer auf dem Platz, die von Egon Koch und Frank Steurer in Alters-und Leistungsgruppen trainiert wurden.

Die Schwerpunkte lagen natürlich immer im technischen und spielerischen Bereich und man konnte bei den Teilnehmern, die regelmäßig kamen, erstaunliche Fortschritte beobachten!

Die meisten kamen natürlich aus Ottersweier; es waren aber auch Fußballer aus Leiberstung, Schwarzach, Oberachern, Unzhurst, Bühlertal, Altschweier und Bühl dabei!

Wie jedes Jahr veranstaltete man verschiedene Aktivitäten: Im Juni gab es ein Pfingstturnier und wer gewann wohl: Natürlich die „Bayern“ vor der „Borussia“!

Im Juni kam auch die E-Jugend des SV Gochsheim zu Besuch und man organisierte ein gemeinsames Training und Spiel. Der Besuch kam zustande, da 2 Enkel von Heinz Biniok in Gochsheim spielen.

Ein Höhepunkt war dann im Juli der Besuch der Fußballschule des SC Freiburg: 20 Trainer und Sportstudenten des Bundesligisten veranstalteten mit den Grundschülern aus Ottersweier und Lauf einen Spieletag, der nicht unter dem Leistungsgedanken, sondern unter dem Motto „Fair Play“ und „Kinder stark machen“ stand.

Die große Attraktion an diesem Tag war natürlich, als das Maskottchen des SC, das „Füchsle“, zu den Kindern kam.

Zum 2. Mal wurde dann ebenfalls im Juli den besten Sportlern der Abschlussklassen der Maria-Victoria-Schule eine wertvolle Uhr übergeben.

Egon Koch, als Vertreter der Sportstiftung, konnte sie dieses Jahr an Julia Gartner und Leonardo Hocak bei der Schulentlassung überreichen!