Rückblick auf das Jahr 2012 der Fußballschule:

Weiterhin besuchen jeden Montag (auch in den Ferien!) ca. 25-35 Jungen und Mädchen die Fußballschule, die ja bekanntlich kostenlos ist. Von 14-15 Uhr betreuen die beiden Lehrer und Trainer Egon Koch und Frank Steurer die Kinder bei den Hausaufgaben und danach wird bis 16.45 Uhr mit Begeisterung trainiert und gespielt.

Einige zusätzliche Aktivitäten runden dann das jeweilige Jahresprogramm der Fußballschule ab:

So verbrachten die Kinder z.B. einen kompletten Sonntag bei Sport und Spiel in der Südbadischen Sportschule Steinbach, im Januar war man  zum Bundesligaspiel SC Freiburg – FC Augsburg eingeladen. Der SC lud die Ottersweirer ein, da die Fußballschule an einem Integrationsprojekt des Bundesligisten teilnahm.

Im Jahr der Europameisterschaft fand natürlich im Juli auch eine „Mini-EM 2012“ statt, bei der begeistert um den Sieg gekämpft wurde.

Die große Attraktion bei der Siegerehrung war das Maskottchen des SC Freiburg, das „Füchsle“, das extra nach Ottersweier kam – zum Bundesligisten SC Freiburg bestehen ja seit Jahren hervorragende Beziehungen!

Einen tollen Abschluss des Sommers 2012 erlebten die „jungen Kicker“ schließlich im September beim Bundesligaspiel der TSG 1899 Hoffenheim gegen Eintracht Frankfurt in der vollbesetzten Rhein-Neckar-Arena in Hoffenheim! Leider erhielten die „Kicker“ aus Hoffenheim eine 0:4 –„Klatsche“ von den Frankfurtern!

Die Fußballschule beteiligte sich mit ihrem Konzept, das in der Region wohl einzigartig ist, auch an mehreren Wettbewerben (u.a. auch vom DFB) und gewann dabei mehrere Preise.

Im Jahr 2012 würdigte die Sportstiftung Biniok auch die sportlichen Leistungen der Maria-Victoria-Schüler: Man beschloss, ab sofort die besten Sportler der Abschlussklassen jeweils mit einer wertvollen Uhr zu ehren.

So überreichte dann der Vorsitzende Heinz Biniok bei der Entlassfeier im Juli der Schülerin Kathrin Koch und dem Schüler Johannes Herkert diesen begehrten Preis!